Backen bei 37 Grad im Schatten? Der ‚Nearly-no-bake-cake‘!

Backen?
Bei 37 Grad?
UNBEDINGT!

Ich habe ja leider eine negative Inselbegabung in Sachen Kochen und Backen: ich kann nur mit größter Anstrengung ein Rezept genauestens umsetzen.
Ich vermute, es liegt daran, dass sowohl meine Großmutter damals und auch meine Mutter bis heute immer nach Gefühl kocht – in meinen frühesten Küchen-Erinnerungen gab es kein Kochbuch, dass irgendwo auf dem Tisch lag, sondern Frauen, die kochten, ab und zu mal probierten und so die tollsten Dinge entstanden.

Aber das Tolle ist: wer so kocht, überrascht sich und andere immer wieder, weil kein Gericht gleich schmeckt.

Rezepte, die ich von Freunden bekomme und für sie dann irgendwann mal koche, sind immer leicht bis schwer modifiziert, so dass sie häufig nur entfernt an die Originalgerichte erinnern, wenn mich dann jemand nach dem Rezept fragt…nun ja…

Kochbücher gibt es eine Menge bei mir, die dienen aber eher als Inspiration.

Daher ist ein „so-ungefähr“ Kuchen genau was für mich – et voilà: der ‚Nearly-no-bake-cake‘ mit Beeren, Pfirsichen oder Aprikosen.

Der Boden besteht wie beim New York Cheesecake aus zerbröselten Butterkeksen (oder was gerade da ist, keksmäßig).
Das Zerbröseln geht am besten, indem man die Kekse in einen Gefrierbeutel gibt, ihn verschließt und dann mit der Küchenrolle oder ähnlichem die Kekse zerkleinert.

IMG_4261

Die Brösel werden mit einem ordentlichen Stich Butter (leicht geschmolzen) verrührt, Prise Salz und 1-2 EL Zucker dazu.

IMG_4262

In eine Springform (ca. 26 cm) füllen, bei 160 Grad ungefähr 10 min in den Ofen.

IMG_4263

Dann sofort fein geriebene weiße Schokolade (halbe Tafel, gute Qualität schadet auch hier nicht) auf dem heißen Keks-Boden verteilen, bis der Boden bedeckt ist.

IMG_4264

Auskühlen lassen.

Dann den Vanillepudding, leicht gesüßten Mascarpone oder Quark, je nach Diät-Status (ca. 200 Gramm – aber so viel, dass eine ca. 1 cm dicke Schicht entsteht) auf dem Boden verteilen – Beeren darauf – FERTIG!

IMG_4265

Dauert alles in allem maximal 20 min., wenn man den Vanillepudding und die Kekse selber macht, entsprechend länger.

Die leicht angeschmolzene weiße Schokolade sorgt dafür, dass der Boden schön knusprig bleibt, der Pudding oder Quark halten die Beeren fest.

Darauf dann zum Servieren einen Klecks Sahne.

Enjoy!

Advertisements

8 Gedanken zu “Backen bei 37 Grad im Schatten? Der ‚Nearly-no-bake-cake‘!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s