Macht Schule! Genießen + helfen = Win Win: REFUGIN, „Über den Tellerrand kochen“ und „Sophiencafé“

Den Flüchtlingen irgendwie helfen. Möchte viele gerne. Kleidung spenden – ist relativ einfach. Geld spenden – irgendwie auch. In eine Notunterkunft gehen und in der persönlichen Freizeit helfen wo Not am Mann ist – nicht jedermanns Ding. Wie wäre es damit: genießen UND helfen?

Das wäre doch was, oder? Essen und trinken muss man sowieso, warum nicht für einen guten Zweck? Die gute Nachricht – das geht jetzt! Worauf wartet ihr noch da draußen – ihr Hipster, ihr Hedonisten und Foodies, ihr Early Adopter: YOUR TURN!

Voilà – drei großartige und nachhaltige Initiativen:

  1. REFUGIN:

Freisteller_Doppelflasche_klein

Wer Gin mag ist hier natürlich schwer im Vorteil – denn darum geht es hier. Um Gin. Für einen guten Zweck. Um REFUGIN.

refugin_logo-300x143

Gin ist das neue Craft Beer. Was liegt also näher, Gin für einen guten Zweck zu verkaufen? Nix. Eben.

Dachten sich auch Martin Eggert und David Stephan aus München. Sie betreiben die  Kreativagentur david+martin in München und haben zusammen mit der Designagentur Hirschfänger die Good New Days gGmbH gegründet.

Für die Misstrauischen unter den Hedonisten: bei einer gGmbH ist die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt anerkannt und eine gGmbH verfolgt keine primär wirtschaftlichen Aspekte.

Good New Days widmet sich ausschließlich sozialen und karitativen Projekten und REFUGIN ist das Startprojekt. Man darf also auf weitere Projekte dieser Art hoffen! Wir sind gespannt!

100% der Reinerlöse vom REFUGIN werden in das Schulprojekt „SchlaU-Schule“ in München gespendet. In dieser Schule werden im Moment 220 junge Flüchtlinge (analog zum Fächerkanon der bayrischen Haupt – und Mittelschulen) in bis zu 15 Klassen unterrichtet. So wird den Schülern in kürzeres Zeit ermöglicht, in das deutsche Schul- und Ausbildungssystem einzusteigen.

Und was ist denn nun mit dem Gin?

Dazu zitiere ich einfach mal die Website: „Refugin (45% alc) hat fruchtig-florale Noten von Citrusfrüchten, Lavendel- und Hopfenblüte. Dazu gesellt sich eine angenehme Würzigkeit von Koriander und Wacholder.“

Refugin_ingredients

Außerdem gesellt sich dazu noch eine erfreuliche Biokomponente – alle Zutaten sind aus biodynamischem Anbau, der beim Alkohol handelt es sich um Bioalkohol. Da das Biosiegel eine teure Sache ist, verzichtet man auf die Zertifizierung und spendet das gesparte Geld lieber ins Projekt. Schlau!

Wo? Wie viel? Ab wann?

Eine Flasche REFUGIN (500ml) kostet € 39,90 plus € 4,90 Versandkosten. Bestellen kann man ab sofort und ausgeliefert wird ab dem 5. November. Und weil ja Weihnachten vor der Tür steht, kann man gleich noch die eine oder andere Flasche mehr bestellen…dann hat man ein schönes Geschenk  – das ist dann gleich nachhaltiger Konsum.

Noch gibt es REFUGIN nur online, sobald die ersten Bars, Spätis und andere Verkaufsstellen bekannt sind, erfahrt ihr es hier zuerst!

www.refugin.com

http://www.schlau-schule.de

2. ÜBER DEN TELLERRAND KOCHEN

Bildschirmfoto 2015-10-29 um 09.56.26

Essen und sprechen, austauschen und genießen, probieren und verstehen. Beim Essen neue Menschen kennen lernen. Flüchtlinge durch das Essen integrieren. Das ist die Idee der Initiative „Über den Tellerrand kochen“ aus Berlin. Es werden Kochkurse angeboten – z.B. syrische oder afghanische Küche. Die Köche sind selber Flüchtlinge – und sie zeigen uns ihre Alltagsküche. Da gibt es viel zu lernen.

Bildschirmfoto 2015-10-29 um 10.16.19

Der nächste Kochkurs mit Moder aus Aleppo findet am Sonntag, den 15.11. 2015 statt, und er kann über die Food Fellows gebucht werden.

Bildschirmfoto 2015-10-29 um 09.58.28
Kosten: 75€
Freie Plätze: 12-14
Uhrzeit: 17.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr 
Sprache: Deutsch & Englisch
Menü: Traditionelles Menü aus Syrien

Es gibt auch die Möglichkeit, sich ein individuelles Datum in Absprache mit Hadi auszusuchen, und dann mit 12-.14 Personen einen Kochkurs teilzunehmen.

Bildschirmfoto 2015-10-29 um 09.54.24

Hier geht es zu Buchung: Cooking Class with Hadi 

Außerdem gibt es das Kochbuch „Rezepte für ein besseres Wir“.

Das Kochbuch ist zweisprachig (Deutsch und Englisch) und enthält über 30 Rezepte – mehr als 200 Seiten mit Rezepten, Geschichten und Informationen von „Über den Tellerrand kochen“. Es kostet € 25 und kann hier bestellt werden.

Alle Einnahmen fließen in den gemeinnützigen Verein „Über den Tellerrand kochen“ – und ermöglichen die Realisation von neuen Projekten.

Und wer in Berlin wohnt, und mal syrische Küche probieren möchte: die Kantine in der Markthalle neun hat noch bis zum 31.Oktober syrische Küche auf der Karte. Die ist eine Kooperation mit „Über den Tellerrand kochen “   – Montags bis Samstag von 11:30 bis 15:30 Uhr.

Es gibt außerdem diverse andere Projekte:

  • „Über den Tellerrand erleben“regelmäßige Community-Treffen
  • „Über den Tellerrand wachsen“ – ein Urban Gardening Projekt
  • „Über den Tellerrand quatschen“ – Sprachkurse
  • „Über den Tellerrand tüfteln“ – ein Upcycling-Projekt
  • „Über den Tellerrand performen“ – ein Theater- Tanz-,und Musikprojekt –
  • und „Über den Tellerrand kicken“ – eine multikulturelle Fußballmannschaft, die seit Juni 2015 besteht und auch schon auf Berliner Turnieren und Freundschaftsspielen dabei ist.

Und natürlich kann man auch Fördermitglied werden und spenden.

Bildschirmfoto 2015-10-29 um 09.56.18

Alle Infos hier: Über den Tellerrand kochen

3. SOPHIENCAFÉ

SC-Web-021

Supperclubs? Kennt man. Teeklub? Das ist neu. Das Prinzip ist aber ähnlich: man wird Mitglied und  bekommt eine Einladung zum Teeklub. Der findet alle 6 Wochen statt. Aber: es gibt nur wenige Plätze und die sind immer schnell ausgebucht! Zwei Tage vorher gibt’s dann das Update mit der Location. Mal ist es ein Picknick irgendwo draußen, mal eine klassische Teatime in Astrid Sophies Wohnzimmer im Berliner Stadtteil Wedding.

Astrid Sophie ist Patissiere und Juristin (was für eine wunderbare Kombination!). Auf ihren Etageren finden sich Scores mit clotted cream und Erdbeermarmelade, Gurkensandwiches, gedeckte Apfelküchlein, Pflaumentarte und natürlich auch den klassischen britischen Fruitcake mit Whiskey. Dazu gibt es ausgewählte hochwertige Teesorten – im Sommer auch mal einen Homemade Icetea mit Hibiskusblüten.

IMG_5048

IMG_6444

Es gibt nur wenige Plätze und die sind immer schnell ausgebucht.

Aber Astrid Sophie betreibt ihr Sophiencafé nicht, um sich mit dem Gewinn eine Kitchen Aid zu kaufen: am Ende der Tea Time bitte Astrid Sophie Gäste um eine Spende – und der Reinerlös geht an die Organisation Relief & Reconciliation for Syria.  

relief-reconciliation-syria

Das NGO hat ein so genanntes Peace Center im Norden vom Libanon gebaut: In dem kleinen Dorf Bkarzla, 12 km vor der syrischen Grenze gelegen, treffen sich Kinder von syrischen Flüchtlingen, lernen französisch und englisch (französisch ist die Amtssprache im Libanon), gehen in die Schule und werden von einem internationalen Team aus Pädagogen, Psychologen, Ärzten und vielen Freiwilligen betreut.

Bildschirmfoto 2015-10-28 um 22.19.31

Es gibt ein „educational Programme“ (die Kinder lernen in einem Fast Track-Programm Englisch und/ oder Französisch, um dann in das libanesische Schulsystem einzusteigen), ein „psychosocial Programme“ (Psychologen kümmern sich um die oft traumarisierten Kinder und Jugendlichen, außerdem gibt es diverse sportliche Aktivitäten) und ein „humanitarian Programm“ (das Center ist ein erster Anlaufpunkt für die Flüchtlinge).

peace center

Hier kann man für das Relief & Reconciliation for Syria direkt spenden. Übrigens: es werden auch noch Volunteers gesucht!

http://www.reliefandreconciliation.org

http://www.sophiencafe.de

Das sind nur zwei Beispiele von sicherlich noch vielen weiteren Projekten dieser Art. Kennt ihr noch welche? Dann schreibt mir – ich stelle sie gerne hier vor!

GENIESSEN UND GUTES TUN. Einfach, oder?

Wer „nur“ spenden möchte, darf das immer gerne auf der BetterPlace.org-Seite von #BloggerfuerFluechtlinge machen. Danke schön!

GO!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Macht Schule! Genießen + helfen = Win Win: REFUGIN, „Über den Tellerrand kochen“ und „Sophiencafé“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s